2020 überraschte uns die Corona Pandemie mit ihrem ersten Lockdown. Alle Veranstaltungen und Präsenz-Workshops mussten abgesagt werden. Die Ängste und Verunsicherungen wuchsen und so machte ich aus der Not eine Tugend: ich rief die feinstofflichen TheLightFlows ins Leben…

Jeder Workshop-Teilnehmer konnte nun zuhause bleiben und eine Art Transformation und Heilung über die Distanz erhalten, je nach individuellem Bedarf.

 

Da ich schon seit vielen Jahren energetische Heilarbeit in meiner Praxis anbiete und so auch Fernbehandlungen, wusste ich, wie effektiv diese Verbindung über das morphogenetische  Feld sein kann. Neu war es für mich jedoch, eine Gruppe zu ‚behandeln’, wobei jeder einzelne eine kurze individuelle ‚Behandlung’ erhielt.

 

Diese feinstofflichen TheLightFlows hatten bei jedem unterschiedliche Wirkung, so wie auch jeder Mensch anders ist. Doch fast alle bemerkten auf ihre Art Veränderungen in Form von Entspannung, Leichtigkeit und auch tiefgreifende spirituelle Transformation – die Feedbacks waren erstaunlich und auch für mich überraschend positiv…

 

So machte ich weiter und bot einer stetig wachsenden Gruppe immer mal wieder diese lichten und leichten Flows an. Besonders dann, wenn es die Zeitqualität erforderte und ich so einen Beitrag leisten konnte, durch diese besonderen Zeiten zu manövrieren. 

 

Parallel dazu entwickelte ich meine Zoom-Workshops, die sich als sehr gute Alternative zu den Präsenz-Workshops erwiesen haben. 

Und so kam es, dass ich bis heute im Jahr 2021, in dem die Pandemie anhält und wir in einem weiteren Lockdown verharren , die Zoom-Workshops und feinstofflichen TheLightFlows mit viel Engagement und Hingabe anbiete. Denn mein Herzenswunsch ist es, trotz aller widrigen Umstände, Einschränkungen und kollektiven Ängsten die innere Kraft zu erkennen und mit Licht und Leichtigkeit in ein neues und erwachtes Bewusstsein zu gleiten. Dazu möchte ich beitragen und würde mich freuen, wenn Sie sich für den Newsletter eintragen, so dass Sie von meinen Angeboten und Neuigkeiten erfahren können. Ich freue mich auf Sie!

 

Herzlichst, Andrea Tap